Zungenpiercing stechen lassen

Freitag, den 24. November 2017 um 15.30 Uhr

 

Zungenpiercing

Das Zungenpiercing ist ein auf der Zunge platziertes Piercing und ist heute ein häufig genutztes Schmuckstück. Vor allem junge Menschen im Alter von 14 bis 24 Jahren nutzen ein Zungenpiercing gern als Form der Körpergestaltung. Zudem wird dem Zungenpiercing nachgesagt, dass es beim Küssen durchaus animierend wirken kann. Auch viele Prominente haben mittlerweile ein Zungenpiercing, hierzu gehören beispielsweise Bill Kaulitz, Paris Hilton und Drew Barrymore.

Lippenpiercing oder Zungenpiercing?
Sowohl das Lippenpiercing wie auch das Zungenpiercing sind Formen des Körperkultes, die sich auch in Deutschland und Europa immer weiter durchgesetzt haben. In früheren Zeiten findet man diese Art des Schmückens vor allem bei Naturvölkern, die diese ebenfalls als Schmuckstücke oder für religiöse Zwecke genutzt haben. Im Unterschied zum Lippenpiercing, das je nach Wunsch mittig oder seitlich in die Ober- bzw. Unterlippe gestochen wird, trägt man das Zungenpiercing auf der Zunge im Mund. Werden nur kleine Piercings verwendet, ist das Zungenpiercing für Außenstehende häufig nicht zu sehen und kann daher auch im Berufsleben genutzt werden. Voraussetzung ist natürlich, dass man durch das Piercing nicht lispelt und beim Kundenkontakt nach wie vor gut zu verstehen ist. Das Lippenpiercing hingegen ist deutlich erkennbar und wird von vielen Arbeitgebern, vor allem im Dienstleistungssektor, nicht gern gesehen. Lediglich unauffällige Piercings wie das Madonna-Piercing können hier genutzt werden.

Bei beiden Formen ist zu beachten, dass beim Stechen von Zungenpiercing und Lippenpiercing Schmerzen auftreten können. Auch im Anschluss an das Stechen müssen verschiedene Verhaltensweisen beachtet werden, um die Heilung nicht zu verlangsamen. Mit der richtigen Pflege und beim Zungenpiercing sogar mit den richtigen Nahrungsmitteln kann der Heilungsprozess jedoch beschleunigt werden. Nach dem Abheilen, etwa nach drei bis sechs Wochen, treten dann in der Regel keine Schmerzen mehr auf. Auf Wunsch ist es jetzt sogar möglich, die Piercings vom Zungenpiercing je nach Gelegenheit auszutauschen und dabei die vielen unzähligen Schmuckvarianten der Hersteller nutzen.

Risiken beim Zungenpiercing
Das Stechen vom Zungenpiercing ist ein operativer Eingriff, bei dem immer auch Risiken auftreten können. Hier unterscheidet sich das Zungenpiercing nicht vom Lippenpiercing, denn auch hier sollten die Risiken beachtet werden. Vor allem kleinere Schwellungen oder auch Entzündungen treten häufig auf. Sie können jedoch mit der entsprechenden Pflege schnell behandelt werden. Im Piercing Studio erhält man die Pflegehinweise für das Zungenpiercing, die dann allerdings auch eingehalten werden sollten.

Beim Zungenpiercing ist es wichtig, dass der Stich von einem versierten Piercer vorgenommen wird. Schließlich dürfen beim Zungenpiercing die wichtigen Geschmacksnerven nicht verletzt werden, um auch danach die Lieblingsgerichte noch vollends schmecken zu können. Zudem kann es bei einem unsachgemäßen Zungenpiercing dazu kommen, dass die Zähne verletzt werden und dauerhaft Schaden nehmen. Zudem sollte der Stecker, der in die Zunge eingebracht wird, nicht zu kurz sein, um auch auf Schwellungen reagieren zu können. So kann verhindert werden, dass sich das Zungenpiercing entzündet oder sogar eitert. Daher ist es enorm wichtig, ein professionelles Studio aufzusuchen, wo das Zungenpiercing zum alltäglichen Geschäft gehört. In jedem Fall sollte man davon absehen, das Zungenpiercing selber zu stechen, da die Risiken hier nicht kalkuliert werden können.

Im Vergleich zum Lippenpiercing bietet das Zungenpiercing also leicht höhere Risiken, da das Piercing im Mundraum schwerer zu pflegen ist und daher ein längerer Heilungsprozess berücksichtigt werden muss.


www.zungenpiercing.org Umfangreiche Infos zum Zungenpiercing

Auf der Website finden sie weiterführende Informationen zum Zungenpiercing, dem möglichen Schmuck, sowie auch dem Stechen selber, was dabei zu beachten ist, damit man auch an dem Zungenpiercing viel Freude hat.


Zungenpiercing
Zungenpiercing

 

Wichtiger Hinweis: Diese Website dient ausschließlich der reinen Grundinformationen zum Thema Lippenpiercing. Sie erhebt nicht den Anspruch vollständig oder in allen Punkten richtig zu sein. Lassen sie sich auf jeden Fall in einem Geschäft, welches sich auf das Piercen spezialisiert hat, beraten und führen sie keine eigenen Piercingversuche durch. Befragen sie auch ihren Arzt und konsultieren sie ihn sofort bei den kleinsten Auffälligkeiten.